Deine Camper Manufaktur aus dem Schwarzwald
 

Aufstelldach Reimo Easy Fit

WICHTIG: Bei Fahrtantritt immer darauf achten, dass das Dach richtig geschlossen ist! Beim Gurtverschluss müssen beide Gurte fest sein. Beim Sicherheitsverschluss müssen beide Verschlüsse zu und die Sicherung (in der Mitte) verriegelt sein. Von innen (Fahrer oder Beifahrersitz) mal kräftig gegen das Dach drücken, kann zur Prüfung ob es richtig zu ist, nicht schaden.

Dächer mit Sicherheitsverschluss: Bei den Dächern mit Sicherheitsverschluss darauf achten, dass der Zeltstoff vorne links und rechts richtig reingezogen wird (mit der Hand), damit vermeidet man Schäden am Zeltstoff durch die Gegenstücke des Sicherheitsverschlusses beim Verschließen des Dachs. Der Sicherheitsverschluss muss ab und an nachjustiert werden, besonders bei großen Temperaturwechseln. Dies wird an den beiden vorderen Gegenstücken des Sicherheitsverschlusses gemacht. Die beiden Rollen welche am unteren Teil des Dachrahmens (nicht beim klappbaren Teil) über Fahrer und Beifahrertür montiert sind. 


  • Beim Öffnen und Schließen des Dachs immer eine Tür auflassen, um Luft entweichen oder reinkommen zu lassen. Je mehr Türen offen sind umso leichter geht es.
  • Das Dach langsam runterziehen beim schließen, damit die Luft entweichen kann und der Zeltbalg nicht nach außen drückt.
  • Das Bett vor dem Schließen des Dachs runterziehen.
  • Die Dächer sind äußerst komfortabel zu Öffnen und zu Schließen. Beides geht mit minimalem Kraftaufwand. Das gleiche gilt für das Hochschieben und Runterklappen des Betts.
  • Wir empfehlen ausschließlich die Komfortbetten mit Tellerfedern.
  • Nasse Zeltplanen von den Dächern, zeitnah wieder zum Trocknen aufstellen, dies vermeidet Stockflecken.
  • Nähte und Zeltplane von Zeit zu Zeit imprägnieren. Bitte beachten, die Reimo Zeltplanen sind aus Baumwolle, haben eine Zwangsbelüftung sind wasserfest und atmungsaktiv.
  • Soll das Aufstelldach auch bei starken/langanhaltenden Regen/Schneefällen und entsprechenden Winddruck eingesetzt werden, muss hier ein Climacover (Überzelt) genutzt werden. 
  • Aussendichtung des Aufstelldachs von Zeit zu Zeit mit Hirschtalg, Glycerin, Silikon oder Vaseline pflegen
  • Bei Sturm und starkem Wind das Dach schließen.
  • Bei niedrigen Temperaturen empfehlen sich Thermomatten im Aufstelldach. 


 

E-Mail
Anruf
Instagram